Tag der offenen Tür

Am Samstag den 15.02.2019 haben wir aufgrund unseres 145-jährigen Bestehens bei bestem Wetter einen Tag der offenen Tür rund um unser Feuerwehrhaus veranstaltet.

Als erste Vorführung haben wir den Zuschauern die verschiedene Kleidungen der Feuerwehr mit einer Modenschau präsentiert.

Zwischen den Vorführungen konnte man sich in der Fahrzeughalle an Stellwänden über uns und unsere Arbeit informieren.

 

Des weiteren wurde für groß und klein an einem Rauchhaus gezeigt, wie sich im Brandfall Rauch im Haus verbreitet und warum ein Rauchmelder leben retten kann.

Die Einsatzgruppe zeigte das Vorgehen bei einem Wohnungsbrand. Ein brennender Sessel stellte ein brennendes Zimmer dar. Der Angriffstrupp zeigte die sogenannte Türprozedur zum betreten der Wohnung und löschte den Sessel ab, mit Hilfe der Wärmebildkamera wurde kontrolliert, ob der Sessel vollständig gelöscht wurde.

Für Kinder gab es neben der traditionellen Spritzwand, ein großes 4-Gewinnspiel, eine Hüpfburg und man konnte sich schminken lassen.

Das THW stellte eine Hochleistunspumpe vor, die vor allem bei Hochwasserlagen zum Einsatz kommt.

Des Weiteren zeigte die Höhengruppe des THW wie man einen verunfallten Kletterer retten kann und wie man eine Person mit Hilfe der Schleifkorbtrage von einem Balkon retten kann. Dieses wird zum Beispiel notwendig, wenn eine Drehleiter nicht ans Haus kommt und man die Person nicht durch das Treppenhaus retten kann.

Für Jugendliche wurde ein Spieleparcour mit verschiedenen Stationen durch die Jugendfeuerwehr angeboten. So galt es unter anderem ein Feuerwehrmemory zu spielen, mit einem 5m Schlauch zu kegeln und einen Parcour mit einem Tennisball auf einem Strahlrohr abzulaufen.

Die Jugendfeuerwehr präsentierte sich ebenfalls mit einer Übung zum Thema Brandbekämpfung, so musste eine Person (Dummy) gerettet werden und ein Feuer gelöscht werden.

Neben unseren HLF und dem TSF-W aus Dibbesdorf konnten sich die Besucher auch einen Rettungswagen von Innen anschauen.

Außerdem war die Verkehrswacht mit einem Überschlagssimulator vor Ort, sodass Besucher praktisch lernen konnte wie man aus einem auf dem Kopf stehenden PKW aussteigen kann.

Zum Abschluss des Tages zeigte unsere Einsatzgruppe die Rettung einer im PKW eingeschlossen Person, nach einem Verkehrsunfalls. In enger Zusammenarbeit mit der Rettungswagenbesatzung wurde die Verunfallte durch eine schonende Rettung aus dem PKW befreit.

Selbstverständlich wurde auch für das leibliche Wohl durch eine große Auswahl an Speisen und Getränke gesorgt.

Nicht fehlen durfte die Demonstration einer Fettexplosion, es wurde ziemlich deutlich, warum man brennendes Fett nicht mit Wasser löschen darf, sondern einen Deckel nutzen muss.

Wir bedanken uns bei allen Gästen für das zahlreiche Erscheinen und die lobenden Worte für die Vorführungen, die Verpflegung und das gesamte Rahmenprogramm! Das große Interesse der Besucher und die strahlenden Kinderaugen zeigen, dass sich die vielen Stunden der Vorbereitung und Organisation gelohnt haben.

Ein großer Dank geht auch an die Ortsfeuerwehr Dibbesdorf, das THW OV Braunschweig, den Malteser Hilfsdienst Braunschweig, die Verkehrswacht und alle weiteren Beteiligten für das Mitwirken und die gute Zusammenarbeit!